Neulich an der HLW

Weihnachtspostkarten Wettbewerb

Lisa Hummer 2CHL gewinnt Weihnachtspostkarten Wettbewerb der Bildungsdirektion

1.Preis im Bereich BHS NÖ

Das wunderschöne Bild von Lisa Hummer wurde bereits als Postkarte gedruckt und wird heuer als Weihnachtspost der Bildungsdirektion verwendet.

Am 2.12.2019 fand im Ostarrichi-Saal des Landhauses in St.Pölten die feierliche Preisverleihung statt.
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Bildungsdirektor Mag. Johann Heuras und die Fachinspektoren für Bildnerische Erziehung (i.R.) Mag. Leopold Kogler und FI für MUBEKA Mag. Andreas Gruber überreichten den Gewinner*innen wertvolle Preise. Lisa freute sich über eine GoPro Kamera.

Von insgesamt 680 Einsendungen wurden 22 Arbeiten prämiert. Im Bereich BHS beteiligten sich 13 Schulen mit 88 Arbeiten.

Wir gratulieren der Siegerin recht herzlich!

Besuch aus Winzendorf

Am Montag, 11.11.2019 war es wieder so weit! Die Schüler*innen der 4. Klassen aus der NMS Winzendorf besuchten die HLW Wiener Neustadt.
Bei verschiedenen Stationen bekamen unsere Gäste einen exklusiven Einblick in das Schülerleben an der HLW und wurden über mögliche Ausbildungsschwerpunkte an unserer Schule informiert.

Auch ein Besuch in unserer Lehrbar stand im Programm.

Die Betreuung unserer Gäste und die Anleitung bei den Stationen erfolgte durch unsere Schüler*innen der 3. und 4. Jahrgänge.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim Tag der offenen Tür im November bzw. im Jänner.

Highlight im Schulalltag der HLW: Drei Exkursionen zum Abschluss der Landesausstellung

Die 3CHL besuchte 3 Teile der NÖ Landesausstellung. Zuerst ging es in die Kasematten, wo die Schüler *innen bei einem Stationenspiel interessante Ausstellungsobjekte aus der Umgebung von Wr. Neustadt kennenlernen konnten und sich mit dem Thema Mobilität auseinandersetzten.

Anhand einer Führung durch die Burg erfuhr man viel über die bewegte Geschichte des uralten Gebäudes, die riesige Wappenwand mit großteils erfundenen Emblemen und über Maximilians Leben, seine Familie sowie sein Grab.

Die letzte Exkursion führte nach St. Peter an der Sperr: Dort lernten die Schüler*innen bei einem Rollenspiel interessante Wr. Neustädter Persönlichkeiten wie z.B. Ferdinand Porsche, aber auch eine Näherin aus einer Textilfabrik oder einen Gewerkschaftsfunktionär, der für die Herabsetzung der Arbeitszeit von 16 auf 12 Stunden gekämpft hatte, kennen. Sie erfuhren, dass der Erfinder des Matadors, der Designer des VW-Logos und der Gründer der österreichischen Lloyd -Versicherung aus Wr. Neustadt stammen.

Besonders berührend war die Begegnung mit dem Schicksal der jüdischen Bevölkerung: auf einem Foto konnte man zwei Männer sehen, welche die Stolpersteine ihrer ermordeten Großeltern besuchten und dort Rosen ablegten.

Zum Schluss begeisterten ältere historische Ausstellungsstücke – allen voran der prächtige Corvinusbecher – die Jugendlichen.

Wir bewegen etwas – Welt in Bewegung

Die 2 CHL, Ausbildungsschwerpunkt Umweltbildung und Gesundheitsmanagement, besuchte gemeinsam mit Klassenvorständin Mag. Christa Kubista die NÖ Landesausstellung „Welt in Bewegung“.

Gemeinsam wurde erforscht wie der eigene ökologische Fußabdruck möglichst gering gehalten werden kann, denn wir sind ständig in Bewegung und beeinflussen mit unserem Konsumverhalten das Klima. Außerdem erfuhren die Schüler und Schülerinnen viel Interessantes und Wissenswertes über die Stadt Wiener Neustadt und die umliegenden Regionen. Fazit – gemeinsam können wir eine positive Änderung für unsere Erde erreichen.

TGM Wien zum „Business Lunch“ an der HLW Wiener Neustadt

Gemeinsam mit seinen Schülerinnen und Schülern besuchte Mag. Alexander Poszvek vom TGM Wien die HLW Wiener Neustadt zu einem Business Lunch.

Empfangen wurden die Gäste gemeinsam von der Fachvorständin Dipl. Päd. Gabriele Lenz und Dipl.Päd. Silvia Ramser und Schülern und Schülerinnen der 3 AFS.

Die Ernährungswissenschaftliche Abteilung bot einen Aperitif-Empfang und ein 4-Gänge-Menü mit Getränkebegleitung. Es wurde jedoch nicht nur getafelt, sondern auch ein kleiner „Knigge“-Kurs vor und nach dem Essen und richtiges Benehmen bei Tisch trainiert.

Die Business-Lunch-Termine an der HLW Wiener Neustadt haben bereits Tradition – Mag. Poszvek hat selbst als Schüler bereits einen solchen absolviert und möchte diese wertvolle Erfahrung nun an seine Schüler und Schülerinnen weitergeben.

Nachhaltig unterwegs in Wiener Neustadt

Passend zur aktuellen Klimawoche unternahmen Mag. Fortelny mit der 1 BHL und Mag. Kubista mit der 2 CHL einen Nachhaltigkeitsspaziergang durch Wr.Neustadt.

Durch das abwechslungsreiche Programm führte uns Monika Schneider vom gemeinnützigen Verein Südwind.. Die behandelten Themengebiete erstreckten sich vom Weltklimagipfel über die 17 globalen, nachhaltigen Entwicklungsziele = SDGs (Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen), den CO2 -Ausstoß von Transportmitteln, den Verbrauch von virtuellem Wasser bis zum ökologischen Fußabdruck.

Die Veranstaltung war eine abwechslungsreiche und informative Ergänzung zum alltäglichen Unterricht.

Aktionen an der HLW Wiener Neustadt in der internationalen Klimawoche

 Vom 20. bis 27. September 2019 findet die internationale Klimawoche statt. Fridays for Future veranstaltet dazu weltweit zahlreiche Kundgebungen

Auch die Lehrer*innen der HLW Wiener Neustadt informieren die Schüler*innen im Rahmen des Unterrichts über die Problematik der Klimaveränderungen und stellen Lösungsmöglichkeiten vor. Um auch Verhaltensänderungen anzuregen, startete die Schule die Aktion „HLW Wr. Neustadt – mobil fürs Klima“.

Während der gesamten Woche sollten so viele Schüler*innen, aber auch Lehrer*innen möglichst mit dem Fahrrad in die Schule kommen.

 

Im Rahmen von Projekten nahmen auch einige Schüler*innen zusammen mit Lehrkräften am Klimastreik am 20. September in Wiener Neustadt teil. Eine Teilnahme am EARTH STRIKE am 27. September in Wien ist in Planung.

Auch der Lehrerausflug des Kollegiums der HLW Wiener Neustadt findet dieses Jahr „zu Rad“ statt.

5 CHL Klimaschutz ist uns ein wirkliches Anliegen

Anläßlich der internationalen Woche des Klimaschutzes machten sich auch Schüler der 5CHL, die den Ausbildungsschwerpunkt Umweltmanagement gewählt haben, für ihr großes Anliegen, den Klimaschutz stark. Die internationale Woche des Klimaschutzes startete auch in Wr. Neustadt mit der Aktion „Austria for Future“.

 

Schüler der 5 CHL am Bild von links beginnend: Ivansich Michael; Wartha Melanie; Richter Carolina; Whitehead Sarah; Hörler Samantha; Biskin Merve; Atak Melike; Harmankaya Feyza

26. September

Europäischer Tag der Mehrsprachigkeit

Wow! Sooo viele unterschiedliche Sprachen werden an der HLW beherrscht!

Bei einer informellen Umfrage in einigen Klassen der Städtischen HLW Wiener Neustadt anlässlich des „Europäischen Tages der Mehrsprachigkeit“ kam ein multikulturell-buntes Ergebnis zutage:

3BHL

Alle unsere Schüler können auf DEUTSCH kommunizieren.
Dicht darauf folgen ENGLISCH und FRANZÖSISCH als Zweitsprachen.
Logisch: Diese Fächer sind entweder Pflicht- oder Wahlfächer in unserer HLW-Stundentafel. RUSSISCH ist übrigens bemerkenswert oft genannt worden – liegt wohl daran, dass wir unseren Schülern ab den 2. Klassen heuer ein Freifach anbieten können?

Erwähnt wurden darüber hinaus:
Slowakisch, Tschechisch, Serbisch, Kroatisch, Ungarisch, Rumänisch, Japanisch, Türkisch, Kurdisch, Koreanisch, Italienisch, Arabisch, Latein, Hebräisch, Norwegisch, Spanisch, Portugiesisch.
Die Reihenfolge ist rein zufällig, wohl gemerkt.

Für unsere Ohren exotisch anmutende Sprachen waren auch dabei:
Tagalo (Philippinen), Persisch, Paschto (Afghanisch) , Zargari (Zargari ist ein Zweig der Balkan-Romani-Dialekte und wird in der iranischen Provinz Qazvin im Dorf Zargar von etwa 160 Familien genutzt. Es wird aber auch in Afghanistan und Pakistan gesprochen. Dari (im Iran wird diese Sprache Farsi genannt, Dari ist die Bezeichnung für die Sprache in Afghanistan und Pakistan).

Fazit: Wir verstehen uns!

 

 

 

HLW Wiener Neustadt – FLIP 2 GO

Schüler der ersten Jahrgänge der HLW Wiener Neustadt hatten die Möglichkeit am 23.9. 2019 am Wr. Neustädter Hauptplatz den „FLIP 2 GO“ Bus der Erste Bank zu besuchen. Der Bus tourt durch Österreich um der Jugend Finanzwissen mit modernsten technischen Möglichkeiten näher zu bringen.

In 7 lebensnahen, interaktiven Stationen wurde den Jugendlichen die Bedeutung der Finanzen für die persönliche Lebenssituation und Lebensplanung sowie wirtschaftliche Zusammenhänge näher gebracht.

Die teilnehmenden Schüler fanden den spielerischen Zugang zu den Finanzthemen „leiwand“.

Projekttage der 4 BHL

Anfang Juni haben die Schüler und Schülerinnen der 4 BHL gemeinsam mit Ihren beiden Informatiklehrerinnen Dipl.-Päd. Claudia Weninger und Dipl.-Päd. Bernadette Leitgeb im Rahmen des Informatikunterrichts unterschiedliche Betriebe besucht, um einen Einblick in die IT-unterstützte Arbeitswelt zu erhalten. Folgende Firmen wurden besucht:

am 4. Juni            das „Briefzentrum Wien“ und der „Flughafen Schwechat“.

am 5. Juni            die Firma „druck.at“ in Leobersdorf.

am 6. Juni            die Firma „Spar Zentrale“ in St. Pölten und das „NÖ Landhaus“.

Die Schüler*innen bekamen eine Vielfalt von Eindrücken der von den Lehrkräften gewählten Firmen und konnten einmal einen Blick auf das Geschehen hinter den Kulissen werfen.

Fazit: „Es hat viel Spaß gemacht“

 

Sprachreise nach Irland

Die Sprachreise nach Bray/Dublin war für die SchülerInnen der 3AHL ein voller Erfolg. Vormittags gab es Sprachunterricht, nachmittags Exkursionen nach Powerscourt Gardens, Glendalough und eine Wanderung am Küstenpfad in Howth. Daneben blieb genug Zeit, sich die Stadt Dublin näher anzusehen und auch mit den Gastfamilien zu plaudern. Alles in allem ein gelungener Abschluss des Schuljahres.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Dublin’s fair city
Where the girls are so pretty
I first set my eyes on sweet Molly Malone
As she wheeled her wheelbarrow
Through the streets broad and narrow
Crying „cockles and mussels, alive, alive, oh“

Gemeinsam sicher

Das Team der 3 AFS der HLW Wr. Neustadt hat im Rahmen des von der Polizei österreichweit ausgeschriebenen Wettbewerbes „Gemeinsam Sicher“ mit ihrem Projekt über „Zivilcourage“ in der Kategorie Oberstufe den ersten Preis in Niederösterreich errungen. Die feierliche Preisverleihung fand am 20. Mai 2019 in St. Pölten statt.

 

Personen am Bild von links nach rechts: Christian Dungl; Petra Paur-Esberger; Batuhan Numal; Caner Kömürcü; Beyza Toprakkale; Esra Takkali; Angelika Fortelny; Gülcan Acikel; Harry Komuczky; Rabia Altuntas; David Ristic; Rasul Irasijew; Christian Horvath; Bernadette Kainrath; Manfred Friess

Ein Täter wird überführt

Im Zuge ihrer Lehramtsausbildung haben zwei Studenten der Universität Wien mit Schülerinnen und Schülern der 2. Klasse der HLW Wiener Neustadt ein Projekt zum Thema Palynologie (Pollenkunde) begleitet. Sie führten gemeinsam mit der Klasse und Mag. Elisabeth Inschlag eine Pollenanalyse zu einem fiktiven Kriminalfall durch. Anhand der Pollenmischung, welche sich in der Kleidung des Opfers und der Tatverdächtigen befanden, konnten die Schülerinnen und Schüler den Täter identifizieren. Pollenanalysen werden heute nicht nur in der Forensik angewendet, auch die Echtheit von Honig oder Safran wird auf diese Art und Weise überprüft. Ebenso werden Pollen in der Forschung dazu verwendet, um Fossilfunde genauer zu untersuchen und dadurch ein Bild der Vegetation in vergangenen Zeitaltern zu erhalten. Eine Diskussion mit der Expertin für Palynologie Dr. Martina Weber der Universität Wien in den nächsten Tagen soll das Projekt noch abrunden.

Die HLW Wiener Neustadt führt immer wieder Projekte mit der Universität Wien durch, oder lädt Wissenschaftler in die Schule zu Diskussionen ein, um den Schülerinnen und Schülern wissenschaftliches Arbeiten authentisch näher zu bringen und auch den Diskurs mit Experten zu ermöglichen.

Am Foto von links nach rechts
hinten: Rebecca Akyildiz, Katharina Grill, Sophia Friesenbichler, David Offenberger, Christoph Sperl, Bence Arvai,
vorne: Selina Herzog, Katharina Bauer, Rabea Cylhar, Lisa Haslinger

 

Besuch der Kaffeerösterei Goldschmidt durch die HLW

Die 2 BHL der HLW Wiener Neustadt besuchte am 10.5.2019 die Kaffeerösterei Goldschmidt in der Sonnwendgasse.

26 Schüler*innen und die Begleitlehrerinnen Dipl. Päd. Petra Lechner u. Dipl. Päd. Petra Scheibenreif wurden sehr gut über Trommelröstung, verschiedene Kaffeesorten, Kriterien für BIO-Kaffee und Faire Trade informiert.

Im Unterricht wurde davor schon das Thema Genussmittel ausführlich behandelt.

Der Besuch der Kaffeerösterei war ein Erlebnis für alle Sinne.

Fotograf: Kevin Mayerhofer

 

Landesausstellung 2019

Die Städtische HLW Wiener Neustadt freut sich, die NÖ Landesausstellung 2019 durch einen kulinarischen Beitrag unterstützen zu dürfen!


Das Streben nach Neuem und die Wertschätzung von Altbewährtem, sind der Antriebsmotor für die Weiterentwicklung eines Landes.
Die 4-Viertel Torte soll die Individualität der einzelnen Viertel und die Zusammengehörigkeit im Genuss der regionalen Produkte des Landes zum Ausdruck bringen.

Hauptzutaten der Torte sind typische, regionale Produkte jedes niederösterreichischen Viertels:

Waldviertel – Mohn und Erdäpfel
Weinviertel – (Rot-)Wein
Mostviertel – Birnen(-geist)
Industrieviertel – Äpfel, Nüsse, Milchprodukte

 

Leben findet statt … Schokolade hilft!

Getreu dem Siegermotto der Gewinnerin des Schokoladenwettbewerbs „In Bewegung“ von Südwind NÖ und dem Weltladen, unserer Schülerin Hannah Szinovatz, veranstalteten die Schüler*innen der 2 DHL einen Schoko-Pausenverkauf.

In der großen Pause wurden 200 Tafeln Schokolade an die Frau bzw. an den Mann gebracht. Im Rahmen der Aktion konnten die Schüler*innen ihre Klassengemeinschaft stärken, ihr Organisationstalent und grundlegende kaufmännische Kenntnisse unter Beweis stellen. Der Erlös kommt den „Frair-trade“-Projekten des Weltladens zu Gute.

 

von links nach rechts: Julian Stojer, Haken Abay (2 DHL), Maria Roth (Weltladen Wr. Neustadt), Dir. Harry Komuczky, Hannah Szinovatz, Canan Falz (2 DHL)

ERSTE HILFE

Alle Jahre wieder … Richtig und schnell Erste Hilfe leisten können, kann Leben retten! Wie jedes Jahr erfreute sich auch der heurige Erste Hilfe Kurs unter der Leitung von Mag. Andreas Lenz großer Beliebtheit.

Projekt: Schokoladenschleifen-Wettbewerb

…im Rahmen des Fair-Trade-Festes und der Feierlichkeiten zu 35 Jahre Weltladen Wiener Neustadt und Südwind Niederösterreich

 

 

 

 

 1. Platz: Hannah Szinovatz, 2DHL

An dem öffentlichen Wettbewerb des Weltladens mit dem Landesausstellungsthema „In Bewegung“ nahmen zahlreiche Schulen aus Wiener Neustadt und Umgebung und auch viele Privatpersonen teil. Es wurden Gestaltungsvorschläge für die Schleifen der Fair-Trade-Schokolade „Compagnera“ gesucht. An unserer Schule beschäftigten sich einige Klassen mit diesem Thema und entwarfen engagierte und liebevoll gestaltete Bilder. Besonderes Interesse gab es in der 2 DHL. Manche Schüler/innen kreierten sogar 2 verschiedene Schokoladenschleifen. 22 Entwürfe unserer Schüler wurden zum Wettbewerb eingesandt. Dann präsentierte der Weltladen anlässlich des großen Weltladen-Fair-trade-Südwind-Festes im BORG Wr.Neustadt 44 Bilder (von insgesamt 288 Einsendungen) zum Publikumsvoting.
2 unserer Einsendungen waren bei diesen 44 dabei. Anschließend gab es noch die Möglichkeit die Bilder in Facebook zu „liken“. Nach einigen spannenden Wochen ermittelte eine Jury in Kombination mit dem Publikumsvoting und den „likes“ das Siegerbild.
Hannah Szinovatz aus der 2 DHL konnte Publikum und Jury überzeugen. Von ihrem Bild werden nun 1000 Schokoladenschleifen gedruckt. Auch von Platz 2 , ein Entwurf einer Schülerin aus dem Gymnasium Gröhrmühlgasse und Platz 3, ein Bild einer Schülerin aus dem Gymnasium Sachsenbrunn werden Schokoladenschleifen gedruckt.

Gruppenfoto von Michael Weller Magistrat Wiener Neustadt

v.l.n.r.
Inge Palmetzhofer, BRG Gröhrmühlgasse, Bildn. Erziehung
Gemeinderätin Tanja Windbüchler-Souschill (Mitglied der Faitrade-AG der Stadt Wiener Neustadt)
Sophie Karner, BRG, 2. Platz
Christoph Watz, Katholische Aktion, Fairtrade-Österreich Vorstandsmitglied
Hannah Szinovatz, HLW, 2DHL2, 1. Platz
Brigitte Eberl, HLW, Bildner. Erziehung
Gernot Braunstorfer, Direktor Gymnasium Sachsenbrunn
Maria Roth, Obfrau Weltladen-Verein
Hannah Pfeiffer, 3AG, Gymnasium Sachsenbrunn, 3. Platz
Günther Hofmann, Direktor BRG Gröhrmühlgasse
Gemeinderat Wolfgang Ferstl (Vorsitzender der Fairtrade-Arbeitsgruppe der Stadt Wiener Neustadt)
Ingrid Schwarz, Südwind NÖ Regionalstellenleiterin
Harry Komuczky, Direktor HLW Wiener Neustadt

Beim Fototermin im Weltladen am 10.1.2019 wurden Geschenkskörbe und ein 35 € Gutschein für den Weltladen an die Gewinnerin übergeben.

Wir freuen uns mit Hannah sehr über diesen Erfolg!

Energiesparen macht Schule

Das schulübergreifende Projekt wurde von der Gemeinde Wr. Neustadt im Mai 2016 angeregt. Die naturwissenschaftliche Abteilung der HLW Wr. Neustadt konnte im Laufe der letzten 2 Schuljahre Einsparungen im Energieverbrauch (Strom, Wärme) und Verbesserungen im Müllmanagement erreichen. Diese Einsparungen kommen den teilnehmenden Schulen zugute und können für notwendige Anschaffungen verwendet werden. Die HLW Wr. Neustadt hat bereits ein neues Aquarium durch die tatkräftige Mithilfe von Dr. Grabner angeschafft und eingerichtet.

Des Weiteren wurde ein Terrarium mit blauen thailändischen Stabheuschrecken von Prof. Mag. Inschlag und Mag. Kubista eingerichtet. Die naturwissenschaftliche Abteilung wird weiter an möglichen Energiesparpotentialen im Schulbereich arbeiten.

 

Bildung erleben – eine Schule entdecken

Die NMS Winzendorf stattete ihrer Partnerschule, der HLW Wr. Neustadt, einen Besuch ab. Im Rahmen eines Stationenbetriebes konnten die Schülerinnen und Schüler die 3 Ausbildungszweige der HLW kennenlernen. Sowohl kniffeliges als kulinarisches wurde geboten. Von Photoshop-Arbeiten und verschiedenen kreativen Techniken, über Mikroskopie und Fremdsprachen bis zum Mixen von Smoothies war für alle etwas dabei.

Bei uns ist immer was los

Schülerinnen und Schüler des Ausbildungsschwerpunkts „Umweltbildung und Gesundheitsmanagement“ der HLW Wiener Neustadt haben im vergangenen Schuljahr Plastikflaschen an der Schule den Kampf angesagt. Im Rahmen eines Projekts wurden Erhebungen durchgeführt und alternative Trinkflaschen aus Glas eingekauft und auch gleich mit gesunden Säften befüllt. Für ihren Einsatz wurden die Schüler, im Rahmen der Festveranstaltung zu 25 Jahren Fairtrade Österreich, nun mit der „Global action school“- Plakette ausgezeichnet.

Dem projektorientierten Unterricht kommt an der HLW Wiener Neustadt ein hoher Stellenwert zu, sowohl an der 5-jährigen Höheren Lehranstalt in den Ausbildungszweigen Office- und Medienmanagement und Umwelt- und Gesundheitsbildung als auch in der Fachschule werden während des Schuljahres diverse Projekte durchgeführt.

Wir waren auch dabei – beim Gewinn Info Day 2018!

Im Rahmen der wirtschaftlichen Ausbildung besuchte die 4CHL der HLW Wiener Neustadt den diesjährigen Gewinn Info Day, veranstaltet vom Wirtschaftsmagazin „Gewinn“.

Die Schülerinnen und Schüler informierten sich über die Geldpolitik der Nationalbank sowie über neu angebotene Services der Banken.

Als Abschluss stand noch eine Veranstaltung zu verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten nach der Matura auf dem Programm.

Faires Palmöl

Dem billigsten Öl am Markt entkommt man in unserer Konsumgesellschaft fast nicht mehr. In vielen Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs ist Palmöl enthalten.

Für die Produktion werden noch immer Regenwälder gerodet, Kleinbauern enteignet und Lebensräume seltener Tierarten zerstört.

Der 1. Jahrgang der HLW Wr. Neustadt hat gemeinsam mit der „Südwind Niederösterreich“ einen interessanten Workshop zu diesem Thema gestaltet. Es wurden Ansätze zur Vermeidung von konventionell hergestelltem Palmöl angedacht, aber keine Angst den süßen Brotaufstrich gibt’s auch fair gehandelt.

Für die 35-Jahr-Feier von Fairtrade Österreich und 11 Jahre Faitrade Gemeinde Wr. Neustadt wurde auch ein Gedicht ersonnen und vorgetragen.

 

Russische Teestunde | Русское чаепитие

Kurz vor Schuljahresende hatten die Schülerinnen und Schüler der 2 AB-AUF (3-jähriger Aufbaulehrgang) Besuch aus Russland!

dav

Dipl.-Päd. Mag. Lanz, die Klassenlehrerin für Russisch in der 2 AB-AUF, lud ihre Kollegin, Frau Mag. Tatjana Adrigan (Nativespeaker für Russisch) und die 1 AHL zum Teetrinken ein.

dav

Die Schülerinnen und Schüler nutzten diese gemeinsame „Multikulti-Unterrichtseinheit“ zum Fragenstellen.

Was interessiert unsere Schüler?

Zum Beispiel, ob alle Russen Vodka lieben, welche Städte in Russland man unbedingt besuchen sollte, wie viele Menschen in der Russischen Föderation (= RF) leben, was man in Russland isst und trinkt, was ein Samovar ist, welche Sportarten die Russen besonders mögen, ob alle Menschen in der RF Russisch beherrschen, ob es so etwas wie eine „Nationaltracht“ gibt (vergleichbar unserem Trachtengewand), was die Menschen von Putin halten u.v.m.

All diese Fragen werden im Russisch-Unterricht beantwortet.
An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an Frau Mag. Adrigan für Ihren Besuch!

Aufbaulehrgang – Absolventinnen und Absolventen

Am 7. Juni 2018 haben die SchülerInnen die für die Reife- und Diplomprüfung notwendigen Prüfungen absolviert. Es gab auch unter anderem einen „Ausgezeichneten Erfolg“.

SchülerInnen: Bobu Daiana, Bosch Elisa, Luger Michaela, Schmoll Nina, Tanca Avram, Schwanerer Viola, Ruzek Theresa, Kuta Natascha;
Lehrkräfte: Petra Pauer-Essberger, Helga Prosch, Meral Karatas, Monika Krenn, Martina Kornfeld, Silvia Lanz
Vorsitzender Mag. Claus Wernhardt; Dir Harry Komuczky

Sprachreise nach Edinburgh, Schottland

Die 3BHL und die 3CHL der HLW Wiener Neustadt besuchten Ende Mai die schottische Hauptstadt Edinburgh. Neben dem 20stündigen Sprachkurs standen auch zahlreiche Besichtigungen auf dem Programm, wie zum Beispiel der botanische Garten, Dungeons, Camera Obscura und Arthur’s Seat (der Berg mitten in der Stadt). Auf Ausflügen nach Glasgow, Stirling mit dem Wallace Monument und Loch Katrine lernten die Schülerinnen auch die schottische Landschaft kennen.

3BHL bei der iPad-challenge in Edinburgh

3CHL am Arthur’s Seat

 

Österreichische Erdbeerkönigin aus der HLW Wiener Neustadt

Lisa Habeler, Schülerin und Klassensprecherin der 3BHL, wurde am 3. Juni in ihrem Heimatort Wiesen zur Österreichischen Erdbeerkönigin gekrönt. Diese besondere Auszeichnung steht am Ende eines erfolgreichen Schuljahres, welches Lisa nicht nur positiv abgeschlossen, sondern in welchem sie auch die Prüfung zum Jungsommelier mit Auszeichnung abgelegt hat.

Wir gratulieren und wünschen viel Freude und gute Erfahrungen im Pflichtpraktikum!

I bin’s, dein Präsident!

Bevor für die 2 AFS der HLW Wiener Neustadt das Schuljahr Ende Mai endet und das zweimonatige Pflichtpraktikum beginnt, war noch ein „Sightseeing-Ausflug“ nach Wien geplant.

Der Höhepunkt des Wienbesuchs war eine zufällige Begegnung mit dem Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Neues von der Schulband

 

 

Italienfahrt der Sprachgruppe „Italienisch“ an der HLW

Auch heuer wieder unternahmen die SchülerInnen des Freifachs ITALIENISCH an der HLW Wr. Neustadt eine Sprach- und Kulturreise nach Italien. Vier Tage lang erlebten die TeilnehmerInnen italienisches Flair in Triest, wobei auch viele interessante Besichtigungen auf dem Programm standen. So ging es auf den Faro della Vittoria und zum Castello Miramare; auch ein Ausflugstag nach Venedig war im Programm inkludiert.

Reifeprüfung im vollen Gang

An der HLW Wiener Neustadt ist die Matura im vollen Gang. Die Präsentationen der Diplomarbeiten der 5. Jahrgänge konnten bereits erfolgreich abgeschlossen werden. Die Kandidaten und Kandidatinnen präsentierten ihre Themen motiviert und abwechslungsreich. Eine besondere Einlage boten Christina Lakits und Sabrina Hametner zum Thema „Kognitive Fähigkeiten von Begleit- und Spürhunden und deren wirtschaftliche Bedeutung/Nutzen“ – die Kooperationspartner vom Rettungshundeverband Österreich veranstalteten eine kleine Vorführung mit dem amtierenden vierbeinigen Weltmeister bei der Suche nach Lawinenopfern.

Schule in Bewegung –
große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus

An der HLW Wiener Neustadt wurden seit Herbst 2017 fleißig Ideen für die Landesausstellung 2019 gesammelt. Die Arbeitsgruppen Natur, Geschichte, Kreativ und Kulinarik wurden gegründet. Rechtzeitig zur Aufbruchsstimmung im Frühling wurden Herrn Vielhaber, Projektkoordinator des Landesausstellungsbüros, diese Woche die Ideen präsentiert.

Im Rahmen der Arbeitssitzung wurden die neu kreierten „4/4-Schnitten“ und die „Wiener Neustädter-Suppe“ verkostet. Spannende und lehrreiche Rundgänge quer durch Wiener Neustadt für Schüler der Unterstufe wurden von den Gruppen Natur und Geschichte entwickelt. Abgerundet wird das Konzept von einer Rätsel-Rallye zum Thema „A.E.I.O.U“ der Kreativ Gruppe.

Getreu dem Motto der niederösterreichischen Landesausstellung 2019 – „Welt in Bewegung“ – bewegt sich auch an der HLW Wiener Neustadt einiges.

Tischkultur HTL

Am Mo. den 22. 01. 2018 besuchte die 5AHET der HTL/WN Abteilung
Elektrotechnik mit OStR. Dipl.-Ing. Dr. Tadeusz Krzeszowiak, die HLW/WN um ein Business-Lunch einzunehmen!
Küche und Service wurden vom Jahrgang 3BHL durchgeführt. Verantwortliche
Küche: Dipl.-Päd. Barbara Brunner.
Service und Vortrag von StR. Dipl.-Päd. Inge Prohaska-Schodl mit dem Motto:
„Ess- und Tischkultur – nie wieder peinlich!“

Liebe 5AHET, schön dass ihr da ward!

 

 

Lecker aufs Land – kulinarische Genusstour durch die Bucklige Welt

In der Woche vor Weihnachten unternahmen die Schülerinnen und Schüler des 3. Jahrgangs der HLW Wr. Neustadt gemeinsam mit Dipl. Päd. Monika Zierer-Hofer und Dipl. Päd. Petra Scheibenreif eine kulinarische Reise in die vielfältige Bucklige Welt. Der erste Stopp wurde am Ziegenhof Mandl eingelegt. Bei einem Hofrundgang mit Antonia Krenn und anschließender Käseverkostung erfuhren die Schüler viel Wissenswertes über den Betrieb. Die süßen Ziegen erhielten natürlich ausführliche Streicheleinheiten. Als nächstes Ziel wurde die Brauerei Schwarz angefahren. Braumeister Gerald Schwarz zeigte die Kunst des Bierbrauens.

Gestärkt mit neuen Ideen für den nächsten Kochunterricht und auch dem einen oder anderen kleinen Weihnachtsgeschenk endete die Genusstour.

Romy & Julian – Shakespeare – oder doch nicht?

Vorweihnachtlicher Theaterbesuch: Die Schülerinnen und Schüler der 3BHL, 3CHL und 2AHL besuchten am 20. 12. 2017 eine mitreißende Adaption des Shakespeare-Klassikers „Romeo und Julia“. In der gelungenen Vorstellung des „Vienna’s English Theatre“ drehte sich alles um Liebe, Soziale Medien und Individualität, umrahmt von cooler Musik.

Die Schülerinnen waren begeistert, dass sich „Julian“ nach der Vorstellung noch Zeit für Selfies und einen Chat (natürlich in englischer Sprache) nahm!

 

ERSTE HILFE

Auch im heurigen Semester hat ein 16-stündiger Erste Hilfe Kurs stattgefunden. Die TeilnehmerInnen haben an 4 Nachmittagen die wichtigsten Erste Hilfe-Maßnahmen gelernt und die abschließende Prüfung erfolgreich bestanden.

Der Kurs wird bereits seit mehreren Jahren in Zusammenarbeit mit Herrn Mag. Andreas Lenz vom JRK Wr. Neustadt veranstaltet – wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung.

 

Projekt „Freizeitlärm unter Jugendlichen“ – FH/HLW

Leitung: Mag. phil. Daniel Blümel FH Wr. Neustadt

Teilnehmer: 4 CHL, Prof. Mag. Elisabeth Inschlag und 2 AHL, Mag Christa Kubista

Das Projekt „Freizeitlärm unter Jugendlichen“ ist eine Kooperation zwischen der HLW Wiener Neustadt und dem Studiengang Logopädie der Fachhochschule Wiener Neustadt. Die TeilnehmerInnen lernen in einem Workshop unterschiedliche Formen von Lärm kennen und erfahren, wie er auf das Gehör und den Körper wirkt. In verschiedenen Stationen nähern sich die TeilnehmerInnen auf interaktive Weise dem Thema. In einem freiwilligen Hörtest kann auch Einblick in die eigene Hörgesundheit genommen werden. Ziel des Projekts ist es, die TeilnehmerInnen zu einem bewussten Umgang mit Lärm in der Freizeit anzuregen; zudem soll Hörgesundheit als wertvolle Kompetenz entdeckt werden.

„Weihnachten im Schuhkarton“- Benefizaktion an der HLW Wr. Neustadt

In der vergangenen Woche lief alles auf Hochtouren, um sich zum wiederholten Mal an der bereits bekannten Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ zu beteiligen.

Schulsprecherstellvertreterin Susanna Hussajenoff hatte bereits bei ihrer Antrittsrede zur Schulsprecherwahl angekündigt, die Organisation „Geschenke der Hoffnung“ bei ihrer diesjährigen Aktion, Kindern in besonders armen Gegenden Europas Weihnachtsgeschenke zukommen zu lassen, unterstützen zu wollen.

Die beiden Professorinnen Mag. Petra Paur-Esberger und Mag. Sabine Portius halfen tatkräftig mit und standen für alle logistischen Aufgaben zur Verfügung.

Etliche Klassen beteiligten sich an der guten Sache, kauften ein, besorgten Schachteln im passenden Format, packten und verpackten sie und schafften sie ins „Benefizmobil“ ihrer Professorin zum zeitgerechten Überbringen an die Abgabestelle der Wiener Neustädter Firma Remax.

HLW- WLH „Wir lieben Helfen“ war um einmal mehr das Motto der Schule.

Kunst auf Glas – kleine Köstlichkeiten ganz groß

Am 11.11. wurde in der Glaserei Reiterer in Ternitz groß gefeiert. Bei der Veranstaltung „Kunst auf Glas“ vertraten Dipl.Päd. Silvia Ramser und ihre Schüler die HLW Wr. Neustadt mit kulinarischen Elementen. Pikante und süße Spezialitäten wurden gekonnt in Szene gesetzt.

Natürlich wurde die Ausstellung auch von zahlreichen Kolleginnen besucht, u.a. Dir.-Stv. Mag. Simone Sellinger. Frau Ursula Reiterer feierte auch Geburtstag und wurde mit einer eigens im Firmendesign kreierten Torte überrascht.

Spendenübergabe – Sterntalerhof

Gemäß dem Motto „HLW – Wir Lernen Helfen“ wurde im Rahmen des fachpraktischen Unterrichts von Dipl.Päd. Monika Zierer-Hofer gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der 3 CHL eine gesunde Jause angeboten. Die erzielten Einnahmen in Höhe von 250,- € wurden am 3.10.2017 an Herrn Mag. Jankovits, Geschäftsführer des Kinderhospizes Sterntalerhof, übergeben.

v.l.n.r.: Dipl.Päd. Monika Zierer-Hofer, Melanie Matzenberger, Dir. Mag. Harry Komuczky, Mag. Harald Jankovits, Feyza Harmankaya, Rosanna Hasler, Blenora Avdylaj

HLW Swift and Smart

Am 26. September nahmen die SchülerInnen der HLW Wiener Neustadt anläßlich des internationalen Tages der Sprachen am „International language day quiz“ teil. Im Rahmen des Englischunterrichts lautete die Devise „Be swift and smart“. Die SchülerInnen der 5 DHL beantworteten die 15 Fragen innerhalb von 3 Minuten und 21 Sekunden uund erhielten zur Belohnung Tee, Cookies und Brownies, alle Zutaten für eine echt englische Tea Time.

„Alles neu macht der Schulanfang!“

Dank der finanziellen Unterstützung des Elternvereines der Städtischen HLW Wr. Neustadt konnten in den Ferien sowohl ein neuer Aufenthaltsraum für die Schüler,
als auch ein Raum für Lernberatungen neu gestaltet werden.
Der Aufenthaltsraum bietet den Schülerinnen und Schülern zukünftig in Freistunden ausreichend Platz, um an gemeinsamen Aktivitäten teilzunehmen beziehungsweise um gemeinsam zu lernen.

Schuljahr 2016/17

CSI der HLW! – „Den Tätern auf der Spur“

So lautete das Programm im „open lab“ der Universität Wien. Die Schülerinnen der   4 DHL mussten einen Diebstahl anhand von verschiedenen DNA–Spuren aufklären. Es standen 9 Verdächtige zur Auswahl und die vorhandenen Proben mussten mit den Spuren am Tatort verglichen werden.

Nach 4,5 Stunden intensiver Laborarbeit konnte einem Verdächtigen, die am Tatort gefundene DNA, eindeutig zugeordnet werden.

Ökowoche 2017

Die Schülerinnen der 4 DHL haben ihre Projektwoche im Waldviertel verbracht.

Nach einer Wanderung durchs Hochmoor konnten sich die Schülerinnen beim wissenschaftlichen Arbeiten beweisen. Als willkommene Abwechslung wurde eine Otterfütterung geboten. Es wurde die GEA Schuhfabrik besichtigt und die Käsemacherwelt in Heidenreichstein besucht, wo die Schülerinnen die Käseproduktion kennen lernen durften und etliche Kostproben bekamen. Eine Naturwanderung durch die Blockheide und anschließend ein erholsamer Aufenthalt im Sole-Felsenbad Gmünd rundeten das Angebot ab. Bei der Heimreise wurde noch die Firma Sonnentor besucht und deren vielfältige Produkte verkostet.

 

In Linz beginnt‘ s (und endet‘ s auch)

… die Projektwoche der beiden 1. Klassen des Aufbaulehrgangs.

Neben einem Fotoworkshop mit dem Titel „Superhelden & Superschurken“, bei dem in der Grottenbahn am Pöstlingberg gemeinsam mit der bekannten Fotokünstlerin Verena A. Prenner (www.verenaprenner.com) analoge Fotos inszeniert und anschließend in der Dunkelkammer auch selbst entwickelt wurden, standen noch Workshops im Ars Electronica Center (Perfect Plastic – 3D Design und Druck), Führungen durch das Landestheater und die VOEST Stahlwelt, Torte Backen bei Jindrak‘ s, dem Erfinder der Linzer Torte, eine beschauliche Donau Schiffsrundfahrt durch den Linzer Hafen und eine rasante Segway Tour auf dem Programm.

Und das Ganze bei Temperaturen weit jenseits der 30° Marke – Puh!

Foto von links nach rechts: Nadine Klaps, Erna Ramadani, Rana El Khaled, Melanie Jedlicka, Peter Thomann, Moritz Behofsics, Gentiana Kodraj, Dominiqua Alice Muza, Gustav Jütte, Sabine Gumpendorfer.

 

Literarische Tage an der HLW Wiener Neustadt

Asagan – neue Geschichten

Die vergangene Schulwoche stand an der HLW Wr. Neustadt im Zeichen von Literatur und Kunst.

Wolfgang Hartl und Erika Friedl stellten ihr preisgekröntes Kinderbuch „Asagan – neue Geschichten“ vor. Das Autorenteam verstand es die Schülerinnen und Schüler auf eine Reise um die Entstehung der Welt von Asagan mitzunehmen in der auch Crowdfunding, Urheberrechte und Geschichte eine große Rolle spielen – fächerübergreifendes Denken war sehr gefragt.

Das Buch wurde von der unserer Absolventin Erika Friedl liebevoll illustriert, im Rahmen ihres Besuchs wurde Sie mit dem 1. Absolventenverbandspreis der HLW Wiener Neustadt ausgezeichnet. Für die Schülerinnen und Schüler stand am Ende des Besuchs fest, dass man auf die Fortsetzung, welche im Oktober 2017 erscheint, gespannt sein darf, denn für tolle Geschichten ist am nie zu alt.

Max und Moritz 2.0 – Streiche der neuen Generation

Wer kennt sie nicht – Max und Moritz von Wilhelm Busch? Anlässlich einer Lesung berichtete Dr. Thomas Pöschl, Lehrer an der HAK Hallein und Autor, aus dem Alltag eines Schriftstellers. Mit „Max und Moritz 2.0 – Streiche der neuen Generation“ fand die moderne Fassung des Kinderbuch-Klassikers großen Anklang bei den Schülerinnen und Schülern. Pöschl hat mit seinem Buch die Lausbubenstreiche auf die aktuelle Jugendwelt zugeschnitten. Bei der Diskussion über die Vor- und Nachteile von neuen Medien konnte der studierte Jurist den Jugendlichen einen umfassenden Einblick in die Rechtslage und Folgen „lustiger“ Streiche geben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Mixed Fußball Team beim Oberstufen Sporttag Wr. Neustadt 20.06.2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„In München steht ein Hofbräuhaus …“ und viele weitere Sehenswürdigkeiten

Im Rahmen einer Projektwoche konnten sich die Schülerinnen und Schüler des 4. Jahrgangs des Ausbildungsschwerpunkts „Office- und Medienmanagement“ der HLW Wr. Neustadt ein Bild von der bayerischen Landeshauptstadt machen. Am Programm standen die BMW Welt, die Bavaria Filmstudios, die Technikabteilung des Deutschen Museums und ein Besuch im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik.

Im Rahmen von Führungen und Workshops erfuhren die Schülerinnen und Schüler viel Wissenswertes wie z.B. über Kommunikationstechniken, Filmschnitt und Animationstechniken, aber auch über die Nutzung und Forschung von erneuerbaren Energien.

Natürlich wurden auch die historischen und kulinarischen Besonderheiten von München besichtigt – eine Weißwurst gehört natürlich dazu.

 

Sprachwoche Irland

 

Tag der Wirtschaft – Arbeitswelt heute

Am 5. Mai hatten die Schülerinnen und Schüler der HLW Wiener Neustadt wieder die Möglichkeit sich mit Fachkräften aus der Wirtschaft über das zukünftige Arbeitsleben auszutauschen. Vortragende aus verschiedensten Branchen, unter anderem Oikokredit, Konditorei Linauer und die FH Wiener Neustadt, gestalteten Beiträge.

Auch Antonia Krenn, vom Ziegenhof Mandl, gewährte spannende Einblicke in die Entstehung des Betriebes, Marketing und kulinarische Produktinnovationen.

Wichtige Entscheidungen für die berufliche Zukunft, wie z.B. Selbständigkeit, Antritt eines Dienstverhältnisses oder Beginn eines Studiums, wurden von den 3. + 4. Jahrgängen diskutiert.

Der einhellige Tenor der Schüler und Schülerinnen – „Wirtschaft geht uns alle an und bietet spannende Tätigkeitsfelder für unsere Zukunft!“

 

Ein wirklich guter Jahrgang

Bei der heurigen Jung-Sommelier-Ausbildung an der HLW Wiener Neustadt haben die Schüler und SchülerInnen unter der Anleitung von Dipl.Päd. Sylvia Ramser ein Jahr lang Wissen rund um Weine gesammelt, Winzer-Betriebe besucht und Fachvorträgen gelauscht.

Im Rahmen der Abschlussprüfung konnten sie nun ihr Fachwissen unter Beweis stellen. Die Prüfer, Dipl.Päd. Beatrix Hörtzer und Werner Pillhofer, gratulierten gemeinsam mit der Schulleitung, FV Dipl.Päd. Gabriele Lenz und Dir. Harry Komuczky, zu einem ausgezeichneten und drei guten Erfolgen.

„CyberMobbing ist kein dummer Streich!“

Beleidigungen und Ausgrenzungen unter Jugendlichen, aber auch unter Erwachsenen, im Netz stellen ein großes Problem dar. „CyberMobbing“ ist weder räumlich noch zeitlich begrenzt, Inhalte verbreiten sich extrem schnell und sind nicht kontrollierbar, da sie von Nutzern gespeichert, verändert und an anderer Stelle erneut hochgeladen oder weiterversendet werden können.

Die Hemmschwelle beim Cyber-Mobbing ist niedrig, weil die Täter nicht mit der unmittelbaren Reaktion des Opfers konfrontiert werden und oft versteckt im vermeintlichen Schutz der Anonymität handeln.

Meist unentdeckt und nicht offensichtlich, nehmen diese Vorfälle immer mehr zu. Diesen gilt es entgegenzutreten und durch Präventionsmaßnahmen vorzubeugen.

Dipl.-Päd. Leitgeb (EDV-Lehrerin und ausgebildete Jugendcoach und Erwachsenentrainerin) veranstaltete mit den ersten Klassen der Höheren Lehranstalt und Fachschule für wirtschaftliche Berufe einen Workshop zu diesem Thema.

Wir alle sind „gefordert, aktiv zu werden, Verantwortung zu übernehmen, Täter/Täterinnen zu stoppen sowie Opfer zu schützen und zu unterstützen.

Von Bedeutung ist, Sicherheit zu gewährleisten und der Angst vor Benachteiligung, Entwürdigung und Gewalt entgegenzuwirken.

 Inhalte

  • Unterschied zwischen Mobbing und CyberMobbing
  • Auswirkungen und Konsequenzen von CyberMobbing
  • Kriterien, Entstehungsformen und Auswirkungen
  • Prävention und Intervention
  • Schutzmöglichkeiten im Netz
  • Rechtliche Situation bzw. Folgen

 

Unser Team beim Novacityrun Wiener Neustadt am 01.05.2017

 

St Patrick’s Day an der HLW

“Irish at Heart” feierte man am 17. März den irischen Nationalheiligen. Die Schülerinnen der 5 AHL steuerten ein grün – weiß – oranges Buffet bei. Einige führten ihre grünen Pullover aus, Souvenirs von früheren Sprachreisen nach Irland. Auch schwer „erkämpfte“ Guinness-Hüte wurden zu Ehren St. Patricks präsentiert. Im Mai dürfen dann die SchülerInnen der 3. Klassen nach Dublin reisen.

 

Kochen wie die Weltmeister…

Gemeinsam mit der Weltmeisterin im Platten legen, Frau Magdalena Höller (Fleischerei Höller in Zöbern), zauberte der 3. Jahrgang der HLW Wiener Neustadt Wurst- und Käseplatten mit regionalen Produkten aus der Buckligen Welt.

Die Schülerinnen und Schüler bekamen kreative und fachmännische Tipps für die optische Gestaltung von Buffetplatten, Zierobjekte wie Rosen, Blätter, Apfelfächer und Melonen-Schwäne wurden geformt.

Die Köstlichkeiten wurden im Anschluss von Eltern, Lehrern und Schülern im gemütlichen Rahmen genossen.

 

Quelle: 8.3.17 Kronen Zeitung

MULTIKULTI am FADI

Der Elternverein gratuliert den Schulsprechern zur Initiative für ein Multi-Kulti-Fest.
Es freut uns, dafür einen Beitrag zur Unterstützung leisten zu dürfen.

 

 

Erfolgreiche Klima-Veranstaltung an der HLW Wr. Neustadt

 Am 2. Februar 2017 veranstaltete die HLW Wiener Neustadt mit großer Unterstützung durch die Gemeinde Wiener Neustadt einen „Tag des Klimas“.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde Wissenschaft direkt an die Schule gebracht werden. Zwei renommierte Wissenschaftler (Dr. Gernot Grömer, Österreichisches Weltraum Forum und Dr. Herbert Formayer, Institut für Meteorologie der BOKU Wien) brachten spannende Vorträge mit und standen den Schüler/innen für Diskussionen zur Verfügung.

Mit Hilfe der Gemeinde Wiener Neustadt konnte ab 10:00 Uhr die Universität für Bodenkultur mit dem „BOKU-mobil“ für interessante Workshops sorgen, welche Einblick in verschiedene Bereiche der Forschung rund um das Thema Klima bieten. Stadtrat Dipl.Ing. Franz Dinhobl hat sich ebenfalls unter die Forschenden begeben und einige Stationen besucht. So erfuhren die interessierten Teilnehmer/innen über Zusammenhänge zwischen Tierzucht und Klima, Verkehrs- und Raumplanung und Klima, oder konnten Versuche zur CO2-Speicherung im Boden und dem Treibhauseffekt machen. Auch alternative Materialien aus erneuerbaren Stoffen wurden vorgestellt und die Möglichkeiten sein eigenes Verhalten nachhaltiger zu gestalten wurden erforscht. Insgesamt war die Veranstaltung sehr gut besucht und hat großen Anklang gefunden.

Der „Tag des Klimas“ an der HLW unterstützt das Bestreben der Schule, ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern. Schülerinnen und Schüler sollen über ihre eigenen Verhaltensweisen reflektieren und eventuell Verhaltensänderungen im privaten Bereich und auch an der Schule einleiten. Die Veranstaltung ist außerdem der Start zu einem großen Klimawandel-Projekt, welches zwei Schuljahre fächerübergreifend läuft und den Schülerinnen und Schülern über dieses komplexe und kontrovers diskutierte Thema genügend Fachwissen vermitteln soll, um an einem wissenschaftlich orientierten öffentlichen Diskurs teilhaben zu können, persönliche Stellungnahmen zu entwickeln und argumentieren zu können. Abschluss des Projektes wird eine 4tägige Exkursion im Schuljahr 2018 ins Dachsteingebiet mit der Uni Innsbruck sein.

Diese Veranstaltung wurde unterstützt durch die Gemeinde Wiener Neustadt, Science goes School (niederösterreichische Forschungs und Bildungs GesmbH), die Universität für Bodenkultur, das AECC Biologie der Uni Wien (über das EU-Projekt PARRISE), den Verein Quantensprung (Dr. Ingeborg Zeh) und den Elternverein der Schule.

von links: Dr. Gernot Grömer (Weltraumforum), Direktor Harry Komuczky, Mag. Elisabeth Inschlag, Melanie Reidinger, Mag. Martin Welte, Dr. Herbert Formayer, Verena Heizsler, Ing. Franz Dinhobl, Dr. Ingeborg Zeh (Quantensprung)

Wir danken auch der theresianischen Militärakademie für den zur Verfügung gestellten Hörsaal.

BMD

Am 7. 11.2016 wurde 9 SchülerInnen der Städtischen Höheren Lehranstalt das BMD-Zertifikat der Finanzbuchhaltung und der Warenwirtschaft überreicht. Die SchülerInnen haben im Rahmen des kaufmännischen Unterrichts eine wertvolle Zusatzqualifikation erworben. Der Elternverein und die Direktion, die das Projekt finanziell unterstützten, Direktor Harry Komuczky und die betreuenden Lehrkräfte (Mag. Fortelny und Mag. Lechner) gratulieren den SchülerInnen zu diesem Erfolg.

verleihung

von li. nach re. vorne: Dr. Saalbach(EV-Obfrau) Anja Winter, Marlene Eidler, Marlene Stangl, Anna Hoffmann, Tanja Schneller, Sandra Gschaider, Lisa Strommer, Mikaela Morawetz;
Dir Komuczky, Herr Göss(EV), Asdren Neziraj, Mag. Fortelny, Mag. Lechner

Weitere Presseberichte