Berufsreife

Ein zentrales Anliegen des österreichischen Schulsystems ist es, den Zugang zu höherer Bildung als lebenslange Chance zu gewährleisten. Die Berufsreifeprüfung ist ein weiterer Schritt dazu.

Sie berechtigt zum Studium an Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Akademien sowie Kollegs und ermöglicht die Einstufung in den gehobenen Dienst beim Bund.

Damit eröffnen sich für AbsolventInnen des dualen Systems (mit Lehrabschlussprüfung), für AbsolventInnen von mindestens dreijährigen mittleren Schulen, von Schulen für Gesundheits- und Krankenpflege oder von Schulen für den medizinisch-technischen Fachdienst neue Berufschancen und neue Bildungsmöglichkeiten.

Hier finden Sie die das Formular für das Ansuchen Berufsreifeprüfung. Für weitere Informationen können Sie sich unter folgendem Link die Voraussetzung nach Bestimmung des Berufsreifeprüfungsgesetz durchlesen.

Detaillierte Informationen zur STANDARDISIERTEN BERUFSREIFEPRÜFUNG (ab 1. April 2017) finden sie hier sowie auf der Informationsseite des Bundesministeriums.

Information zu den Durchführungsbestimmungen des BMB ab 1. APRIL 2017

Prüfungszeiträume
schriftlich: September, Jänner, Mai (Deutsch kann hier nur handschriftlich abgelegt werden!)
mündlich: Oktober, Februar, Juni (immer an einem Samstag im Monat)

Für die Zulassung zur Berufsreifeprüfung wird ein einmaliger Verwaltungsbeitrag (Kopien, Ausdrucke, Postgebühren, …) in Höhe von 20€ eingehoben.

ACHTUNG – WICHTIG!!

Es wird darauf hingewiesen, dass die Bearbeitungszeit für Zulassungsbescheide zur Berufsreifeprüfung aufgrund der großen Nachfrage ca. 8 – 10 Wochen in Anspruch nimmt.
Es wird ebenfalls darauf hingewiesen, dass mit 31.03.2017 keine bereits abgelegten Prüfungen verfallen.
Wichtig ist, dass vor dem Ablegen der 1. Teilprüfung ein Zulassungsbescheid vorliegt. Dies ist ein Dokument, welches es sorgfältig zu verwahren gilt!

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!